Liebe Würzburgerinnen und Würzburger,

kaum eine Stadt ist so vielfältig und lebendig wie die unsere. Vor allem ihre engagierten und liebenswürdigen Bürgerinnen und Bürger sind der Schatz, der unser wundervolles Würzburg so reich macht.

Ich liebe diese Stadt und ihre Menschen. Doch das Potential der Stadt ist bei weitem nicht voll entwickelt. Ich habe für die Stadt eine klare Vision und viele Ideen. Deshalb kandidiere ich für die Oberbürgermeisterwahl 2020.

Ihre Wünsche und Anregungen möchte ich dabei gerne aufnehmen, Ihre Ideen aktiv in die Stadtentwicklung einbeziehen. Ich kann offen und pragmatisch mit der Vielfalt an Perspektiven umgehen, die unsere Stadtgesellschaft so bunt machen – und dabei die langfristigen Ziele fest im Blick behalten.

In den nächsten Jahren und Jahrzehnten wird Würzburg erheblich unter der Klimaerhitzung leiden. Wenn wir wollen, dass unsere Stadt weiterhin eine so hohe Lebensqualität hat, müssen wir endlich deutlich mehr für Klimaschutz tun und gemeinsam anpacken. So muss das Angebot von Bus und Straßenbahn so erweitert werden, dass der Nahverkehr eine echte Alternative zum Auto wird.

Außerdem möchte ich in Würzburg Fahrradfahren auf sicheren Radwegen und Schutzstreifen ermöglichen und für deutlich mehr schattenspendende Bäume sowie Grün- und Wasserflächen sorgen.

Neben diesen wichtigen Themen Verkehr und Klimaschutz, habe ich auch für Wohnen, Soziales Miteinander, Sport, Kultur, Wirtschaftsforderung oder bessere Kinderbetreuung konkrete Pläne.

Ich freue mich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, wie Sie sich die Zukunft unserer Stadt vorstellen.

Lassen Sie uns gemeinsam anpacken. Für Würzburg.

Herzliche Grüße,

i

Aktuelles
Keine Veranstaltungen

Über Mich

1975 in Würzburg geboren habe ich unter anderem in Versbach, im Frauenland und in Grombühl gelebt und bin sehr stark in der Stadt verwurzelt.

In meiner Jugend war ich Leistungssportler beim Akad. Ruderclub Würzburg und Gruppenleiter in einem christlichen Jugendverband. Dabei habe ich viel über Teamwork und Verantwortung gelernt. Schon als Jugendlicher habe ich mich leidenschaftlich gesellschaftlich engagiert. So habe ich die Gründung der „Grünen Jugend“ in Würzburg initiiert und mehrere Hilfstransporte federführend organisiert.

Nach der zehnten Klasse am Röntgen-Gymnasium habe ich mich für eine Lehre bei einer Baufirma entschieden, nach Abschluss dann mein Abitur an der Berufsoberschule abgelegt. Studiert habe ich in Würzburg, St. Andrews (Schottland) und Nürnberg. Seitdem arbeite ich als Lehrer an der Fachoberschule in Marktheidenfeld.

Seit über 25 Jahren engagiere ich mich in und für Würzburg. Es macht mir Spaß, in unterschiedlichen Bereichen aktiv zu sein und Verantwortung zu übernehmen. Ob im Vorstand der Volkshochschule, im Sport, in Elternbeiräten, in Bürgerinitiativen, als Bezirksvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft oder als Vorsitzender der Würzburger GRÜNEN.

Ich bin verheiratet und habe fünf Söhne. Eine Motivation meiner politischen Arbeit ist es, ihnen eine Zukunft zu bieten, in der Klima, Natur und Mensch im Gleichgewicht sind.